Montag, 10. Dezember 2012

Glaskuchen – immer vorbereitet auf Naschkatzen und Überraschungsgäste




Glaskuchen sind eine hübsche Überraschung für liebe Freunde, Gäste und auch als Nascherei fürs Büro geeignet. Sie sind lange haltbar und können wahlweise aus normalen oder auch aus Bio-Zutaten hergestellt werden. Mit Glaskuchen seid ihr auch immer auf Überraschungsgäste vorbereitet.

Welche Rezepte können für Glaskuchen verwendet werden?
Im Grunde sind alle Rührteigvarianten für die Herstellung von Glaskuchen geeignet. Ihr könnt sowohl Marmorkuchen als auch Zitronen- und Schokoladenkuchen im Glas selbst herstellen. In der Adventszeit sind saftige Gewürzkuchen sehr beliebt. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Probiert es einfach selbst aus. Sturzgläser für Glaskuchen könnt ihr im Fachhandel kaufen oder direkt online bestellen.

Einfacher Rührkuchen im Glas
Ergibt ca. 5 Glaskuchen a 420 ml oder 8-10 Glaskuchen a 230 ml.
Für einen einfachen Glaskuchen benötigt ihr folgende Zutaten:
250 g weiche Margarine
250 g Mehl
250 g Zucker
3 Eier
3/4 Päckchen Backpulver
1 abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt, Bioqualität)
1 Päckchen Vanillezucker

Außerdem: Margarine und Pinsel zum Einfetten sowie Semmelbrösel. Statt Margarine könnt ihr auch Backtrennfett zum Sprühen verwenden, das ist leichter zu handhaben und hilft euch dabei, den Rand sauber zu halten.

Vermischt alle Zutaten miteinander zu einem glatten Rührteig. Fettet nun die Gläser gleichmäßig ein. Achtet darauf, dass der Rand sauber bleibt. Füllt jetzt die Gläser zu je 2/3 mit Teig (auch hier auf einen sauberen und fettfreien Rand achten).
Heizt den Backofen auf ca. 160 °C vor und lasst die Glaskuchen (ohne Deckel!!!) ca. 40 Minuten backen.(Backangaben für Gläser mit 420ml Inhalt)

Es kann vorkommen, dass der Kuchen über den Glasrand hinausbackt. Das ist nicht weiter schlimm.
Ist der Kuchen gar (Stäbchenprobe), nehmt ihr ihn vorsichtig heraus und dreht sofort den Twist-Off-Deckel fest. 

Während der Abkühlungsphase wird die noch heiße Luft aus dem Glas gepresst, ein Vakuum entsteht.

Leckere Rezepte für Glaskuchen findet ihr übrigens auch in dem Buch: Süßes im Glas: Raffinierte Ideen für Kuchen und Desserts [Gebundene Ausgabe] von Stefanie Knorr.

Sind die Gläser abgekühlt, könnt ihr sie nun dekorieren. Für den Eigenverbrauch reicht ein Etikett mit Herstellungsdatum und Inhalt. 
Wollt ihr die Glaskuchen verschenken, so könnt ihr zum Beispiel eine kleine Zutatenliste erstellen, laminieren und mit einem hübschen Band unterhalb des Deckels befestigen.Wir haben den Glaskuchen noch mit hübschen Weinglasringe dekoriert.

Zusätzlich gibt es schöne Metall-Etiketten, die auf das Glas geklebt werden. Wie wäre es mit Großmutters Rezept, Hausgemacht, Bio-Qualität oder einem Gruß zum Fest?
Den Abschluss bildet ein kleines Stoffdeckchen mit passenden Motiven, wahlweise rund oder quadratisch. Wer keine bunten Stoffreste hat, kann sich die Stoffdeckchen, fertig zurechtgeschnitten, auch onlinebestellen.






Weinglasringe und Metall-Etiketten für weihnachtliche Dekorationen
Wir bedanken uns bei Sabine Maier von www.weinglasringe.de für die hübschen Weinglasringe. Weinglasringe sind ein beliebtes Accessoire für festliche Tafeln, kleine und große Feiern, Hochzeiten, Taufen und zu vielen anderen Gelegenheiten.








Kommentare:

  1. Eine niedliche Geschenkidee für meine beiden Mütters (Schwieger- und Stief-) Die wissen so etwas wenigstens zu schätzen. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde liebe Freundinnen beschenken:)

    AntwortenLöschen
  3. ....ich würde meine Mama damit beschenken....früher hat sie mich auch immer mit einem kleinen Kuchen überrascht....;)

    LG Ilona

    AntwortenLöschen
  4. Danke an euch Ilona, Sylvia und Nic für eure Kommentare und fürs mitmachen :D Ich wünsche euch viel Glück :D

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen! :-)

    Ich find das eine sehr schöne Idee mit den Glaskuchen. Würde ich gerne einmal auch ausprobieren, muss geschmacklick schon lecker sein. Wird vermutlich ein nasser, lockerer Teig :-) Ich würde das gerne meiner liebsten Schwester schenken, mit ihr habe ich nämlich früher immer gebacken als wir noch Kinder waren. Leider wohnt sie so weit weg. Das wäre aber eine schöne Möglichkeit, ihr einen selbst gebackenen Glaskuchen zu schicken. Freude im Glas sozusagen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo SchnAnt, vielen Dank für deinen Beitrag. Du bist natürlich auch bei der Verlosung dabei. :D
    Das ist natürlich eine tolle Idee :D

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde meine Schwägerin mit so einem hübschen Glaskuchen überraschen, da sie immer da ist, wenn ich einen Babysitter brauche! (hettling@gmx.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, ja so einen lieben Babysitter kann man gar nicht genug pflegen. Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich wünsche ich auch viel Glück bei der Verlosung.

      Löschen
  8. Ohhhh was für ein toller Gewinn. Ich würde die Kuchen meinen Schwiegereltern backen, sie waren in letzter Zeit sehr viel für mich da, da ich mich im Abschlussprüfungsstress befinde, gleichzeitig aber auch noch den Arm ständig in Gips habe und haben mir wann immer es ging, die Kinder abgenommen, sind mit mir einkaufen gegangen und andere Dinge. Sie hätten es verdient.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine, erst einmal gute Besserung und dann viel Glück für die Verlosung. Ich kann das gut nachvollziehen, ich hatte auch mal so einen Stress und war froh, eine liebe Schwiegeroma zu habeD

      Löschen
  9. Ich würde meinen Lieblingskollegen beschenken, der immer ganz neidisch ist, wie toll ich backen kann. Dann könnte er auch ganz leicht einen tollen Kuchen backen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Autumn, ja das stimmt, so ein Kuchen ist wirklich kinderleicht selbst herzustellen. Falls es klappt, wünsche ich dem Kollegen viel Spaß :D

      Löschen
  10. Ich würde es der Oma meines Mannes schenken, weil sie sich trotz ihres alters immer so lieb um meine Kids bemüht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Familie und Freunde sind wichtig. Viel Glück . :-)

      Löschen
  11. Ich würde meiner Mama die schenken, denn sie liebt Glaskugeln, also Ideal, als Weihnachtsgeschenk

    AntwortenLöschen